Pushpak Markandeya PuranaZurück WeiterNews

Kapitel 94 - Über das neunte bis dreizehnte Manwantara

Markandeya sprach: So habe ich dir ausführlich den Beginn des (achten) Manwantaras von Manu Savarni beschrieben, sowie den Ruhm der Göttin, den Untergang des Dämons mit dem Büffelgesicht, den Ursprung der höchsten Göttin und der anderen Mütter im großen Kampf und den Ursprung der Göttin Chamunda. Außerdem habe ich dir den Ruhm von Shiva-Duti verkündet, sowie den Untergang von Sumbha und Nisumbha, und den von Rackta-Bija.

Höre nun, oh Erster der Munis, von einem weiteren Savarni. Dieser Savarni ist der Sohn von Daksha und der zukünftige neunte Manu. Ich beschreibe jetzt, wer die Götter, Weisen und Könige sein werden: Para, Marichibharga und Sudharma sind die drei Arten der Götter. Diese drei Klassen werden jeweils in zwölf weitere geteilt, und ihr zukünftiger König wird höchst mächtig und tausendäugig sein. Der sechsgesichtige Gott, der jetzt als Kartikeya (Kriegsgott) lebt, der Sohn des Feuers, wird in diesem Manwantara der große König Advuta sein. Die sieben Rishis sind Medhathiti, Vasu, Satya, Yotishman, Dyutiman, Savala und Havyavahana. Dhrishtaketu, Varhaketu, Panchahasta, Niramaya, Prithushrava, Arthishman, Bhidyurimna, Vrihadvaya werden als Söhne dieses Daksha Sohnes geboren und ebenfalls Könige sein.

Höre nun, oh Zweifachgeborener, wie ich das Manwantara des zehnten Manus beschreibe. Während dieses zehnten Manwantaras des klugen Sohnes von Brahma, werden die Sukhasenas und Nirudhas die Götter sein. Während der Herrschaft dieses zukünftigen Manus wird es hundert Götter geben, und wie die Götter hundert an der Zahl sind, werden auch seine Söhne sein. Shanti wird zum König aller Götter, ausgestattet mit allen Fähigkeiten eines Indras. Höre jetzt von mir, wie die sieben Rishis in dieser Periode genannt werden. Ihre Namen sind Apomurti, Havishman, Sukrita, Satya, Nabhaga, Apratishtha und Vashishtha. Und Sukshetra, Uttamonja, Bhurisena, Viryavana, Shatanika, Vrishabha, Anamitra, Jayadratha, Bhuridyumna und Suparva werden als die Söhne des Manus geboren.

Höre nun vom Manwantara des Savarni, dem Sohn von Dharma. In dieser Periode werden drei Arten der Götter in Erscheinung treten, und jede einzelne wird sich wieder dreißigfach aufteilen. Unter ihnen werden Monate, Jahreszeiten und Tage die Herren der Schöpfung sein und lebendige Wesen hervorbringen. Die Nächte und Momente werden sich nach ihrem Willen bewegen können. Ihr Herr wird unter dem Namen Vrisha durch seine Heldentaten berühmt sein. Havishman, Varishtha, Rishthi, Aruni, Nishchara, Vrishthi und Agni sind die sieben Rishis in diesem Manwantara. Und Sarvaga, Susharman, Devanika, Purudvaha, Hemadhanva und Drirayu werden die königlichen Söhne des Manus sein.

Höre nun, über die Götter und Munis während des Manwantara des Manu Savarni, dem Sohn von Rudra. Sudharmanas, Sumanas, Haritas, Rohitas und Suvarnas sind dann die fünf Arten der Götter, jeweils in zehn aufgeteilt. Kenne den höchst mächtigen Ritadhama als ihren zukünftigen Herrn, mit allen Qualitäten von Indra. Höre nun von mir über die sieben Rishis. Dyuti, Tapashvi, Sutapas, Tapomurti, Taponidhi, Taporati und Tapodhriti werden die sieben Rishis sein. Und die Söhne des Manus sind Devavan, Upadeva, Devashrestha, Viduratha, Mitravan und Mitsravinda, natürlich alles große Könige.

Höre, ich werde dir jetzt die Söhne des dreizehnten Manu Rauchya, die sieben Rishis, Könige und Götter aufzählen. Oh Erster der Munis, Sudharmas, Sukarmas und Susharmas werden die Götter in dieser Periode sein. Ihr König wird Divashpati genannt werden, mit großer Kraft und Heldenmut. Höre auch über die sieben Rishis. Ihre Namen sind Dhritman, Avya, Tatwadarshi, Niratsuka, Nirmoha, Sutapas und Nishprakampa. Und die Söhne dieses Manus wird man als Chitaasena, Vichitra, Nayati, Nirbhaya, Drida, Sunetra, Kshatravuddhi und Suvrata kennen.


Zurück Inhaltsverzeichnis Weiter