Pushpak Markandeya PuranaZurück WeiterNews

Kapitel 79 - Über das siebente, das Vaivaswata Manwantara

Markandeya sprach: Die Adityas, Vasus, Rudras, Sadhyas, Viswadevas, Maruts, Bhrigus und Angiras sind die Klassen der Götter in dieser Periode. Dabei sind die Adityas, Vasus und Rudras als die Söhne von Kasyapa bekannt. Die Sadhyas, Vasus (bzw. Maruts) und Viswadevas waren Söhne von Dharma. Die Bhrigus gelten als die Söhne von Angiras. Und sie alle, oh Zweifachgeborener, sollten als die Söhne von Maricha bekannt sein. Der König (Indra) all dieser Götter ist der hochbeseelte Urjashvi, der Empfänger von Opfergaben. Diese Götterkönige sind in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft mit den gleichen Zeichen begabt. Sie haben tausend Augen, die Macht über Blitz und Donner und sind alle wirksame Bedränger ihrer Feinde. Sie empfangen viele Opfer, sind wie Bullen mit mächtigen Hörnern, sind Vollbringer der hundert Opfer und haben alle die Macht, die geschaffenen Kreaturen zu beherrschen. Sie sind alle durch Tugend, Gerechtigkeit und fromme Handlungen mit der Kraft der Herrscher begabt, und sind Meister der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Höre nun, oh Zweifachgeborener, von den drei Welten. Die Erde wird der Bereich von Bhu genannt, der ätherische Bereich oder Luftraum Div und der Himmel Divya. So werden die drei Bereiche bezeichnet. Atri, Vasishta, der große Heilige Kasyapa, Gautama, Bharadwaja, Vishvamitra (der Nachkomme von) Kausika und Jamadagni, der Sohn des hochbeseelten Richika, sind die sieben Rishis dieses Manwantaras. Ikshvaku, Nabhaga, Dhrista, Sharyati, Narishwanta, Dishta, Karusha, Prishadra und Vasuman sind in der Welt wohl bekannt, und waren die neun Söhne von Manu Vaivaswata.

Oh Brahmane, so habe ich dir das Vaivaswata Manwantara beschrieben. Die Menschen, welche darüber hören, oh Großer, können heilsamen Glauben erreichen und von allen Sünden befreit werden.


Zurück Inhaltsverzeichnis Weiter