PushpakNews

Das Mahanirvana Tantra

(Verbundenheit zur großen Erlösung)

Weiter geht es im Kali Yuga: Was ist eigentlich das geheimnisvolle Tantra? Und was ist der Sinn der vielen Riten und Opfer? Ein umfassender Weg zur Erlösung im Nirwana? Oder ein rituelles Pflegen exotischer Leidenschaften? In unserem Zeitalter scheint sich der Begriff der Begierde zunehmend in den Begriff der Sucht zu verwandeln. Wer kennt sie nicht? Wie gehen wir damit um? Welchen Sinn hat diese überwältigende Kraft in der Natur?

Mit solchen Fragen beschäftigt sich das Tantra und versucht, die Prinzipen, die uns im Leben am meisten binden, zu reinigen und in den Weg der Befreiung zu wandeln. Ob und wie das gelingen kann und welche Rolle unsere Natur sowie die vielen Riten dabei spielen, wird in diesem Text behandelt, der zu den bedeutendsten Tantra-Schriften zählt und irgendwann vor mehr als 500 Jahren verfaßt wurde...

Unsere deutsche Übersetzung entstand 2017 auf Basis der englischen Versionen von Manmatha Nath Dutt (1900) und Arthur Avalon (Sir John Woodroffe, 1913/1953).

Zum Offline-Lesen gibt es hier eine PDF-Version oder auch ein eBook für das gemütliche Lesen auf Ihrem BookReader.

Für Hinweise, Korrekturen oder Fragen sind wir jederzeit dankbar. Einfach eine E-Mail an die untenstehende Adresse senden.

Wir wünschen allen mutigen Lesern viel Freude, Geduld und eine inspirierende Lektüre,
Undine & Jens


HTML-Version der Übersetzung

Das Mahanirvana Tantra
Kapitel 1 - Die Frage nach der Befreiung
Kapitel 2 - Die Lehre des Tantra
Kapitel 3 - Die Verehrung des Höchsten Brahman
Kapitel 4 - Die Verehrung der höchsten Natur
Kapitel 5 - Riten zur Verbindung mit der Göttin
5.1. Morgenriten
5.2. Reinigen und Verbinden - Reinigungsbad
5.3. Die Wandlung der Göttin - Sandhya
5.4. Innere Reinigung des Bewußtseins vor den Riten
5.5. Berührung und Vereinen - Die Nyasa-Riten
5.6. Rituelle Reinigung des Wassers
5.7. Zeichnen des Schutz-Yantras
5.8. Rituelle Reinigung der fünf Tattwas - Puja
Kapitel 6 - Rituelle Verehrung der Natur für Fortgeschrittene
6.1. Der Topf des Wohlergehens - Shri-Patra
6.2. Der Ritus der neun Töpfe - Puja
6.3. Das Tieropfer
6.4. Das Feueropfer - Homa
6.5. Die Namen der Göttin murmeln - Japa
6.6. Der Speise- und Trinkritus
Kapitel 7 - Die Hymne der Göttin und das Schutzgebet
7.1. Mantra-Yoga - Purascharana
7.2. Kula und der Kula-Weg - Kulachara
Kapitel 8 - Die Kasten und Lebensweisen
8.1. Bhairavi- und Tattwa-Chakra
8.2. Die Lebensweise der Wanderasketen
Kapitel 9 - Die zehn Arten der Reinigungsriten
9.1. Kushandika, die Reinigung des Feuers
9.2. Svishtikrit- und Vyahriti-Homa, das Abbitte-Opfer
9.3. Shanti-karma, das Friedensgebet
9.4. Charu-karma, das rituelle Reiskochen
9.5. Empfängnis-Riten
9.6. Punsavana-Ritus - den Fötus beleben
9.7. Jata-karma, die Geburtsriten
9.8. Upavita - die Initiation mit der heiligen Schnur
9.9. Hochzeits-Ritus
Kapitel 10 - Ahnenriten und Kula-Initiation
10.1. Purnabhisheka - die Kula-Initiation
Kapitel 11 - Verbindung von Sünde und Schuld, Buße und Bestrafung
Kapitel 12 - Verbindung mit Eigentum und Erbgesetze
Kapitel 13 - Die Weihe von Bildnissen der Gottheit
13.1. Die Verehrung des Vastu-Geistes
13.2. Das Graha-Yantra der neun Planeten
13.3. Die Reihenfolge der Riten
13.4. Die Heiligung eines Bildnisses der Göttin Kalika
Kapitel 14 - Die Errichtung und Weihe des Shiva-Linga
14.1. Der Weg der höchsten Befreiung
14.2. Die vier Arten der Asketen und das große Mantra
Anhang 1 - Die zehn Mahavidyas

www.pushpak.de
Stand: 09.07.2017